Diskus Pracht

9 Kommentare

  1. kingbingo

    Hatte auch Jahrelang Diskus in meinem Wohnzimmer. Wahrlich der König unter den Fischen. Damals (20Jahre) war die Haltung primitiver und Aufwendiger als heute. Allein das Wasser aufzubereiten war mit Stunden von Arbeitszeit verbunden. Leider hatte ich damals das Pech, dass ich mir eine Krankheit durch einen neuen Fisch eingehandelt habe und der Traum war in gerade mal 1 Woche ausgeräumt. Geblieben sind schöne Erinnerungen. Heute Pflege ich Malawi barsche. Von der Farbenvielfalt nicht viel unterschied und die kosten bei der der Haltung und Arbeitsaufwand viel weniger. Jedoch muss ich ehrlich zugeben, dass mich auch heute noch der Gedanke an ein Diskusbecken nicht wirklich losgelassen hat!   

  2. kingbingo

    Beneidenswert deine Aquarien Bewohner. Wie schaut es mit den Wasserwerten aus? Was machst Du um die GH und KH in den entsprechenden optimalen Werten zu halten. Verwendest du eine CO2 Anlage und/ oder eine Osmoseanlage? Oder hast Du so viel Glück und dein Leitungswasser ist im optimalen Bereich? Würde mich brennend interessieren wie das heut so abläuft mit dem Wasseraufbereitungsmittel. Hat mir doch ein Fischhändler vor kurzen erzählt, dass es mit den heutigen Diskus nicht mehr so aufwendig ist wie früher,.diese im Aquarium zu halten, da es zu 99% nur mehr Nachzuchtiere im Handel gibt und diese nicht so anspruchsvoll sind in der Haltung. Auch wurde erwähnt das diese auch Trockennahrung ohne weiteres annehmen? Ich hatte damals vor 20 Jahren nur mit Lebendfutter gefüttert. Von Trockennahrung keine Spur. Das mit der Wasseraufbereitung ph 5.5 und GH max. 7 und KH 2 bis 3 war doch nicht so einfach. Eine Osmoseanlage war damals für mich unbezahlbar. Musste ich diese mit anderen und aufwendigeren Medien bewerkstelligen.
    Würde mich freuen mehr von Dir zu lesen, bezüglich Haltung etc, etc. Könnte doch eines Tages sein, dass ich doch wieder Diskus in meinem Becken einsetzen werde.

  3. mike

    aulso da hat der mann recht es ist nicht mehr so aufwändig wie früher ja ich habe eine co2 anlage sowie eine
    Osmoseanlage ich arbeite mit beiden wenn ich wasserwechsel ein viertel setze ich 5liter aufbereitet wasser hinzu
    den rest macht die co2 anlage pendelt sich bei einen ph wet von um 6 wenn der erreicht schaltet die co2 anlage so gut wie garnicht mehr wir habe eine härte von 21 drück ich runter zwischen 6 und 7 die diskusse fühelen sich sauwohl ich fütter rinderherz in massen mückenlarven sowie trockenfutter was sie im anfang nicht wollten wo sie noch 5 markstück gross waren später fast ausgewachsen haben sie es genommen ich gebe ihen einen rat kaufe kleine 7 bis 8 das ist das beste keine grossen mit kleinen zusammen geht nicht gut ist nur stress für die kleinnen noch einen rat setze niemals fische von privaten leuten rein man weis nicht was die haben wenn sie noch fragen habe ich stehe ihen gerne zur verfügung
    noch was zumwasser mann kann ja die diskusse von heut in nomales wasser setzen ok aber ich sehe es an meine mit den werten die ich habe geht es denen besser
    ich würde die erst ins normale wasser setzen dann beim ersten wasserwechsel viertel wechseln je nach ihern wasserweten entweder 10 liter oder vielleicht sogar 20 liter aufbereitet wasser hinzugen aber auf jeden fall mit co2 anlage arbeten ja einmal diskusse man kann nicht die finger davon lassen übrigens habe ich noch lwelse mit im becke sowie neon hatte 160 stück haben die diskusse alle gefuttert bis auf 10 rotmaulsaimler sind auch drin
    so bis dann

Hinterlasse eine Antwort