Malawi-450

Nachdem ich vor Jahren meine große Liebe aufgeben musst, habe ich mir vor ca. 1,5 Jahren wieder eine neue zugelegt. Sie ist 150x50x60 groß. Der Hintergrund wurde aus Styropor, Zement und Epoxidharz selbst angefertigt. Die Wurzeln sind aus Keramik, sodass das Wasser nicht in seinem Härtegrad beeinflusst wird. Es befinden sich so an die 30 Malawi Fische und zwei Antennenwelse im Becken.

Leider sind bis dato keine Zuchterfolge gelungen, da die Jungfische sofort nach der Freigabe aus dem Maul der Mutter von den anderen gefressen werden. Ein Aufzuchtbecken ist leider aus Platzmangel nicht möglich.

2

1

121

12

6

7

10

111

3

4

5

9

8

4 Kommentare

  1. kingbingo

    Ergänzung: Rechts im Eck habe ich die Ansaugrohre für die Pumpen versteckt , in dem ich hier ein Gebilde aus Steine so konstruiert habe, dass kleine Höhlen entstanden sind. Diese Höhlen werden gerne von den Fischen als versteck und Unterschlupfnöglichkeit genutzt. Auch habe ich hier schon meinen Antennenwelse zum Ablaichen beobachtet. Die Löcher zu den Rohren habe ich noch mit Fliegengitter verschlossen. Der Umfang des so entstandenen Hohlraumes ist so groß gewählt, dass hier ein Vorfilteraufsatz (EHEIM) platz gefunden hat. So gelangen Grobpartikel nicht in die Pumpe und werden schon im vorhinein abgefangen. Das erspart schon eine Menge Reinigungsarbeit an der Pumpe selbst. Der Vorfilter wird 1x monatlich gereinigt und das ist in wenigen Minuten erledigt. Die kleinere 2 Pumpe verwende ich nur für Filtermaterialien wie Phosphat, Nitrat und Kohlefiltermaterial., die ich alle 2 Monate wechsle. So habe ich ein sauberes Wasser wo sich meine kleinen Freunde wohl fühlen.  PS: Das Grünzeug in der Ecke ist eine Dekopflanze um das ganze etwas aufzulockern. Mit Anubias etc, hatte ich keine Erfolge, da die Jungtriebe der Pflanzen von den Fischen abgefressen wurden und es mal zu mal immer unansehnlicher wurden. Der Pflanzenwuchs wurde natürlich auch aufgrund der Filterung nicht gerade begünstigt, somit habe ich mich kurzerhand entschlossen sie komplett aus den Aquarium zu entfernen. Jetzt warte ich noch auf meinen neuen Beleuchtungskörperaufsatz (LED) der gerade mal 45W benötigt. Hier habe ich noch meine Leuchtstoffröhren von 2×80 W. Dieser wurde anfangs deshalb gewählt, weil ich mir sorgen um die Bepflanzung gemacht habe. Jetzt wo keine Grünpflanzen mehr vorhanden ist eine LED Beleuchtung sicher die bessere Wahl.  Zum Abschluss noch ein altes Foto mit dem Gemüse! :) 

Hinterlasse eine Antwort