15.000-l-Meerwasserbecken

Das Becken ist öffentlich zugänglich im Favorite-Hotel, Volkspark Mainz. Es war wirklich mal ein imposantes Stück (erst 2011 vollumfänglich in Betrieb genommen), heute aber sind keine Exoten, wie Heteodontus portusjacksoni (Hundskopfhai), Rotfeuerfisch und Urobatis Jamaicenis (Rochen) mehr aufzufinden und die einst durchaus attraktive Korallenlandschaft ist einer Monokultur gewichen. Die Gründe dazu sind unbeantwortet geblieben, doch vielleicht befindet sich das Becken schlicht in einer neuen Gründungsphase und wir konnten bei unserem gestrigen Besuch eben die Anfänge betrachten: Anemonen, Kieselalgen und wenige, strapazierfähige Fischarten.

Das Becken noch einmal in Frontansicht.

Das Becken noch einmal in Frontansicht.

Die Entacmaea quadricolor sehen gesund aus, dennoch: bei 15.000 Litern wird's nur mit ihnen doch schnell langweilig.

Die Entacmaea quadricolor sehen gesund aus, dennoch: bei 15.000 Litern wird’s nur mit ihnen doch schnell langweilig.

Keine wirklichen Exoten, eher, wie hier, sog. Standards: Gelbe Segelflossendoktor (Zebrasoma flavescens).

Keine wirklichen Exoten, eher, wie hier, sog. Standards: Gelbe Segelflossendoktor (Zebrasoma flavescens).

Die Becken wurden übrigens von Schuran gefertigt und sind aus Plexiglas.

Die Becken wurden übrigens von Schuran gefertigt und sind aus Plexiglas.

Anemonen - und sonst nix …

Anemonen – und sonst nix …

Hübsch, allerdings ziemlich solitär.

Hübsch, allerdings ziemlich solitär.

Die Doppelbecken im Favorit-Hotel von rechts gesehen.

Die Doppelbecken im Favorit-Hotel von rechts gesehen.

Ein paar zutrauliche Fische vielleicht …

Ein paar zutrauliche Fische vielleicht …

Die Doktoren herrschen (vor).

Die Doktoren herrschen (vor).

1 Kommentare

  1. Fabi S.

    Schade das man aus so einem Becken nichts macht. Ich meine wenn das Hotel so viel Geld in die Hand nimmt um so ein Becken auf zu stellen, sollten die Damen und Herren auch jemanden engagieren können der das ganze so pflegt, das dort Wunderschöne Korallen wachsen. Ich hoffe das wird wieder was ….

Hinterlasse eine Antwort